Haben Sie schon einmal von Motoball gehört? Wenn Sie Motorradsport und Fußbal lieben, werden Sie auch diese Sportart lieben. Denn bei dieser Variante des Fußballspiels treten die Spieler auf ihren Motorrädern an. Gespielt wird mit dem Fuß, dem Körper oder dem Kopf, dabei dürfen die Athleten auf ihrem Motorrad sowohl sitzen oder stehen.

Natürlich gibt es einige Abweichungen zum traditionellen Fußball. Der Ball, der ebenso mit dem Fuß gespielt wird, ist deutlich größer und schwerer. Er hat 40 Zentimeter Durchmesser und wiegt ganze 1,2 Kilogramm. Das Team besteht nicht aus elf, sondern nur aus fünf Spielern, von denen einer der Torwart ist. Zusätzlich gehören außerhalb des Feldes noch zwei Mechaniker zum Team.

Auch die Spieldauer beim Motoball ist kürzer. Ein Spiel setzt sich aus vier Runden zu je zwanzig Minuten zusammen. Dazwischen gibt es jeweils eine zehnminütige Pause.

Damit der Torhüter geschützt wird, gibt es rund um das Tor einen Kreis von fünf Metern Durchmesser. Diesen Kreis darf der Torhüter nicht verlassen, aber er darf auch von den Feldspielern nicht befahren werden.

Motoball Spieler bezeichnen ihren Sport stolz als den schnellsten Mannschaftsport der Welt, für den ihnen jede Menge motorisierte PS zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.