Der Mallorquiner Jorge Lorenzo Guerrero wurde am 4. Mai 1987 in Palma de Mallorca geboren. Mit insgesamt 68 Grand-Prix-Siegen gehört er derzeit zu den erfolgreichsten Motrorradrennsportlern der Welt.

Die Rennkarriere startete Jorge Lorenzo im Jahr 1990 bereits im Alter von vier Jahren, als er an den ersten Minicross-Rennen teilnahm. Sieben Jahre später nahm er mit einer Aprilia 50 cm³ an den ersten Straßenrennen teil.

Mit nur fünfzehn Jahren nahm Lorenzo im Jahr 2002 bereits an der Weltmeisterschaft in der 125-Kubikzentimeter-Klassse teil und ist somit der jüngste Rennfahrer in der Geschichte der Motorrad-WM. Das Kuriose daran ist, dass es dem Spanier an den ersten beiden Rennen der Motorrad-Saison nicht gestattet war teilzunehmen, weil in der 125-Kubikzentimeter-Klasse das Alterslimit mit fünfzehn Jahren festgelegt ist. Erst am Rennwochenende des dritten Rennens, ausgerechnet in Jerez in seinem Heimatland Spanien, als Lorenzo seinen 15. Geburtstag feierte, durfte er beim ersten WM-Rennen teilnehmen.

Seinen ersten WM-Titel gewann Lorenzo im Jahr 2006 auf einer Aprilla in der 250-Kubikzentimeter-Klasse. 2008 wechselte er in die MotoGP-Klasse, der Königsklasse des Motorsports, und holte sich in den Jahren 2010, 2012 und 2015 auf Yamaha den Weltmeistertitel. In der letzten Rennsaison wurde er Neunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.